piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung

    T. Spaett

    Thomas Spaett, Dipl.-Psych., Dipl.-Psych.Ger.

    Pädagogik bei geistiger und mehrfacher Behinderung
    Akademischer Koordinator Erasmus+
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg
    Deutschland
    Gebäude: Wittelsbacherplatz
    Raum: 02.121
    Telefon: +49 931 31-80281

    Sprechstunde: Mittwoch, 15.00-16.00 Uhr - Bitte Anmeldung per E-Mail!

    Foto von Thomas Spaett

    seit 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Sonderpädagogik IV der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
    1998-heute: ehrenamtlich Leiter des Einsatzkräftenachsorgeteams des Malteser-Hilfsdienstes e.V. in Regensburg
    1994-heute: freiberuflicher Dozent, Berater und Supervisor im Gesundheitswesen (Schwerpunkte Krisenintervention und Berufliche Prävention)
    1999-2013: Fachdienst für Pädagogik und Therapie / Therapeutischer Leiter / stv. Einrichtungsleiter an der Arbeitstherapeutischen Werkstätte in Bachetsfeld (Dr. Loew Soziale Dienstleistungen GmbH & Co. KG)
    2002-2005: Studium der Psychogerontologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
    1992-1999: Tätigkeit im Rettungsdienst beim Malteser Hilfsdienst e.V. in Regensburg und beim Bayerischen Roten Kreuz in Regensburg
    1991-1998: Studium der Psychologie an der Universität Regensburg
    1987-1993: Ausbildung zum Rettungsassistenten in Butzbach, München und Regensburg

    2017:Supervisor (Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V., Augsburg
    2005:Diplom in Psychogerontologie post. grad. (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
    2001:Critical Incident Stress Management Advanced (International Critical Incident Stress Foundation, Witten)
    1998:Critical Incident Stress Management Basic (International Critical Incident Stress Foundation, Nellinghof)
    1998:Diplom in Psychologie (Universität Regensburg)
    1995:Organisatorischer Einsatzleiter Rettungsdienst (Bayrisches Rotes Kreuz, Hohenfels)
    1993:Rettungsassistent (Malteser Hilfsdienst e.V., Regensburg
    1990:Kirchenmusiker C (Bischöfliches Ordinariat Regensburg)

    Wissenschaftlicher Beirat im Forschungsprojekt EUNAD IP

    • Spaett, T. (2019). Begleitung von erwachsenen Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung nach kritischen Lebensereignissen. In R. Bering & C. Schedlich (Hrsg.) Trauma 2/2019 Schwerpunkt Trauma und Behinderung. Kröning: Asanger Verlag S. 30-41.
    • Spaett, T. (2017). Supervision und Coaching für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen? Lernen konkret, 36 (1-2017), S. 19-22.
    • Spaett, T. (2017). Ein inklusiver Blick auf die Gesundheitsversorgung von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. In E. Fischer & C. Ratz (Hrsg.) Inklusion – Chancen und Herausforderungen für Menschen mit geistiger Behinderung. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa. S. 242-261.
    • Baller, G., Bsullak-Trepte, M., Glaese, M., Große-Feldhaus, J., Gruner, M., Günther, A., Hansen, F., Helms, M., Jöbges, S., Kaiser, G., Kemp, C., Kohns, T., Konertz, M., Malchau, T., Menzel, L., Poser, K., Preller, M., Reichert, M.l, Schenk, H., Spaett, T., Szkopek, S. & Tanzer, W. (2014). Notfallsanitäter. Berlin: Cornelsen Verlag
    • Spaett, T. (2008). Alter, Krankheit und Geistige Behinderung. Hilfebedarf geistig behinderter Menschen in Werkstätten und anderen tagesstrukturierenden Einrichtungen. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.