piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung

    Dr. S. Siegemund-Johannsen

    Dr. Steffen Siegemund-Johannsen, StR FöS

    Pädagogik bei geistiger Behinderung
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg
    Gebäude: Wittelsbacherplatz
    Raum: 03.222
    Telefon: +49 931 31-82717

    Sprechstund: Dienstag, 15.45-16.45 Uhr - Bitte Anmeldung per E-Mail!

    Bild von Dr. S. Siegemund-Johannsen

    April 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an Lehrstuhl für Pädagogik bei Geistiger Behinderung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
    2018-2019: Vertretungsprofessur „Inklusive Unterrichtsforschung mit dem Schwerpunkt Lernen" an der Universität Erfurt
    2015-2018: Koordination der Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Handlungsfeld „Inklusion“ (Postdoc)im Projekt „ProfaLe – Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ an der Universität Hamburg
    2011-2015: Abgeordnete Lehrkraft an der Europa-Universität Flensburg am Lehrstuhl für Sonderpädagogische Psychologie (Prof. Castello)
    2008-2011: Studienrat an Sonderschulen, Förderschule für geistige Entwicklung Bekkamp, Hamburg (Fachleiter Mathematik; Mitglied der Steuergruppe zur Schulentwicklung)
    2003-2007: Studienrat an Sonderschulen, Gesamtschule Bergstedt, Hamburg
    2003: Durchführung von Therapiestunden bei Rechenschwäche und Frühförderung im Christel-Manske-Institut, Hamburg
    2002: Klassenlehrer im Hermann-Josef-Haus in Kall-Urft, einer privaten Schule für Erziehungshilfe
    2000-2002 Referendariat an drei Hamburger Schulen mit den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung sowie an einer Grundschule
    1999-2002 Durchführung von Rechenschwächetherapie und Frühförderung im Christel-Manske-Institut, Hamburg
    1997 Wechsel in den Studiengang „Lehramt an Sonderschulen“
    1993-1996 Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg (Vordiplom 1996)
    1993-1999 Pädagogischer Mitarbeiter in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der psychiatrischen Abteilung des KKH Wilhelmstift, Hamburg
    1991-1993 Zivildienst in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Abteilung des KKH Wilhelmstift, Hamburg

    2016: Promotion an der JMU Würzburg: „Kognitive Lernvoraussetzungen und mathematische Grundbildung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ (Prof. Fischer)
    2002: Zweite Staatsprüfung für ein Lehramt an Sonderschulen
    2000: Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Sonderschulen in den Fächern: Erziehungswissenschaft, Verhaltensgestörtenpädagogik, Geistigbehindertenpädagogik und Physik
    1996: Vordiplom: Studium der Erziehungswissenschaft

    Bücher: 

    • Siegemund, S. (2016). Kognitive Lernvoraussetzungen und mathematische Grundbildung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Oberhausen: Athena

    Beiträge in Peer-Review-Proceedings

    • Bock, A.-S., Siegemund, S., Nolte, M. & Ricken. G. (2019). Preparation for inclusive teaching: Entangling prospective teachers’ perspectives on inclusive teaching – using mathematics education as an example. In: D. Kollosche, R. Marcone, M. Knigge, M. Godoy Penteado & O. Skovsmose (Ed.): Inclusive Mathematics Education – State-of-the-Art Research from Brazil and Germany. Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag. S. 581-606

    • Siegemund, S. (2018). Entwicklung schriftsprachlicher und mathematischer Kompetenzen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Lernen und Lernstörungen, 7(3). S. 147-158

    Beiträge in Zeitschriften:

    • Siegemund, S. (2017). Mathematikunterricht für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung: Orientierungspunkte für die Auswahl von Unterrichtsmethoden. Behinderte Menschen, 40 (4/5)

    • Castello, A., Böttcher, T. & Siegemund, S. (2013). Wissen frühpädagogischer Fachkräfte zu Rechenstörungen. Frühförderung interdisziplinär, 32(4). S. 232-238

    Beiträge in Sammelbänden:

    • Siegemund, S. & Bock, A.S. (2018). Entwicklung und Erprobung eines Seminarkonzeptes zum inklusiven Mathematikunterricht. In: Anke Langner (Hrsg.) Inklusion im Dialog: Fachdidaktik - Erziehungswissenschaft – Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 263-270

    • Bock, A.-S. & Siegemund, S. (2017). Kooperation von Sonderpädagogik und Mathematikdidaktik als Beitrag zur Lehrerbildung für einen inklusiven Mathematikunterricht. In: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (Hrsg.). Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. Münster: WTM-Verlag

    • Siegemund, S. (2017). Zur Bedeutung von logischen und numerischen Konzepten für die Entwicklung mathematischer Basiskompetenzen von SuS mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (Hrsg.). Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. Münster: WTM-Verlag

    • Siegemund, S. (2014). Sozialverhalten. In A. Castello (Hrsg.), Entwicklungsrisiken bei Kindern und Jugendlichen. Prävention im pädagogischen Alltag. Stuttgart: Kohlhammer. S. 80-93

    • Siegemund, S. (2014). Soziale Integration. In A. Castello (Hrsg.), Entwicklungsrisiken bei Kindern und Jugendlichen. Prävention im pädagogischen Alltag. Stuttgart: Kohlhammer. S. 66-78

    • Siegemund, S. (2013). Aggressiv-dissoziale Störungen. In A. Castello (Hrsg.), Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten in Schule und Kita. Klinische Psychologie für die pädagogische Entwicklung und Erprobung eines Seminarkonzeptes zum inklusiven Mathematikunterricht. Praxis. Stuttgart: Kohlhammer. S. 138-156

    • Siegemund, S. (2013). Depressionen. In A. Castello (Hrsg.), Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten in Schule und Kita. Klinische Psychologie für die pädagogische Praxis. Stuttgart: Kohlhammer. S. 68-79